shanzhai

zum ersten mal hab ich diesen teil der chineshischen kultur als kleines kind erlebt. zu hause hatten wir einen grundig-kassettenrekorder, den mein vater in der mitte der 80er in bundesrepublik deutschland während einer seiner geschäftsreisen gekauft hat. für einige zeit war das eigentlich schluß mit solchen geräten. leider. dann kamen aber die 90er und eine familie aus der mittelschicht könnte sich normalerweise nur so was wie panasound, sorny oder sogar sqny leisten.

was ich aber später entdeckt habe, ist die tatsache, dass man um shanzhai live zu erleben nicht unbedingt nach china fahren muss. irgendwann bin ich aus meiner provinz nach moskau umgezogen und musste natürlich feststellen, dass läden, marken und logos, die man aus den großen städten kennt, sogar in meinem tscherepowets kopiert wurden. aber das kopierte wirkt nur dann, wenn man weiß http://deutsche-edpharm.com/viagra/ dass das kopierte das kopierte ist, also eine wissenssache, sonst bleibt man bloß ein konsument.

die chinesischen shanzhai-unternehmen werden aber nicht angeklagt, da es billige arbeitskräfte bei sich zu hause gibt and natürlich weil sich z.b. die von apple beauftragten fabriken in china befinden: auf allen apple-geräten steht “designed in california” und “assembled in china”: die ganzen sachen basteln wir sowieso hier selber zusammen, das design kann man doch abgucken!

“solange es in den urbanen ballungsräumen und großen industriegebieten von ländern wie china schlecht bezahlte wanderarbeiter gibt, solange auf dem land die einkommen nur knapp über dem existenzminimum liegen, solange diese länder insgesamt noch der korruption unterliegen und der freiraum für unbeobachtete hinterhofgeschäfte erhalten bleibt, so lange wird es auch eine shanzhai-kultur geben.”
lorenz lorenz-meyer



hier sind ein paar texte zum thema:
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/produktpiraterie-mit-adodas-zu-bucksstar-coffee-1755392.html
http://blog.zdf.de/hyperland/2011/09/shanzhai-die-kunst-der-kopie/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *