posts tagged ‘internet’

the million dollar homepage und l’œil cacodylate


alex tew
hat im jahr 2005 eine webseite erstellt und 1000 000 pixels des webspace für 1 dollar pro pixel verkauft. hier schreibt er auch selbst etwas dazu.

eher unbewusst bleibt das projekt mehr oder weniger ein remake des francis picabias konzepts “l’œil cacodylate” aus dem jahr 1921.
picabia hatte eine große leinwand in seinem studio mit ein paar http://mikropart.rz.tu-bs.de/dmdocuments/viagra.html farbdosen daneben. jede(n), die/der sein studio besuchte,  bat er etwas auf der leinwand zu schreiben oder zu malen, gratis natürlich.
hab leider keine ahnung, was das bild von picabia heutzutage kostet. aber die frage natürlich dabei: wie lange müsste er warten bis sein bild 1000 000 dollars kosten wird.
die beschleunigung ist unbestreitbar :-).

z0R: ein grenzloses live-museum

ein absolut geniales kunstprojekt: eine seite, auf der man kleine videos, music und sprache mischt und das ergebnis als ein kunstwerk darstellt:  http://z0r.de


hier ist noch ein schönes beispiel mit musik

und hier ist die liste aller videos:
http://index.z0r.de

und der forum: http://board.z0r.de

mitja, danke für den hinweis!

рекурсивный поиск в гугле

вот что получится, если начать поиск картинок в гугле с черного изображения, а потом искать похожие, а потом похожие на похожие и т.д. себастиан шмиг проделал эту процедуру 2591 раз.

p.s. собственно http://deutsche-edpharm.com говоря,процедура аналогична “i’m sitting in the room” альвина люсьера. только наоборот, ибо интернет не фильтрует, пока. все на баррикады 11-го!


 
(via boing boing, kulturtechno, nerdcore)
(невский, спасибо за дополнения!)

newer entries »