posts tagged ‘objet perdu’

concertino vs. piano drop

seit einigen jahren praktiziert russischer komponist georgy dorokhov sägen und zerstörung von geigen:

The YouTube ID of vw7nBZzIBls?t=29s is invalid.

 

“yoko ono piano drop” von fluxus klassiker al hansen scheint mir trotzdem überzeugender zu sein:


 
(via publique)

gravitaion als musikerersatz

in japan für werbungszwecke wurde ein riesiges xylophon gebaut, bei dem gravitation die aufgaben des musikers übernimmt. ich war immer überzeugt, dass es neben eu-musik aus europa auch so was wie g-musik aus japan gibt :-).
im video spielt gravitation “jesus bleibet meine freude” aus bachs kanate “herz und mund und tat und leben”, bwv 147.
The YouTube ID of C_CDLBTJD4M#at=166 is invalid.

via waveformless

NZfM: Strategien für das Neue in der Neuen Musik

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Zeitschrift für Musik ist mein Text “Strategien für das Neue in der Neuen Musik” erschienen, mein Plädoyer gegen große Koalition von Max und Erika Mustermann.

Anton Wassiljew unternimmt den Versuch, die von Boris Groys entwickelten Ideen des innovativen Tausches auf den heutigen Materialstand der Neuen Musik anzuwenden, die Strategien fürs Generieren des Neuen in der Neuen Musik zu formulieren und die immer häufiger zum Vorschein kommenden konzeptuellen Taktiken des Komponierens als eine konsequente Tendenz aufzuzeigen. Dabei lassen sich drei Strategien unterscheiden, die mehr oder weniger das Readymade-Verfahren voraussetzen: Gegenüberstellung, Algorithmisierung und ein erweiterter Materialbegriff.

Außerdem ist das gesamte Heft sehr lesenswert.